Meine neue Orchidee..

... erinnert ihr euch:

Die hat nun keine Blüten mehr und einige Blätter sind gelb/schwarz...(die übrigends
runterfallen wenn man sie antippt)

Gegossen hab ich die Pflanze nach Vorschrift... gibt es eine (geheime) Orchideenkrankheit? Mh...

Ansonsten war heute ein komischer Tag! Die Grundschulkinder waren irgendwie hibbelig, das Wetter hingegen trübsinnig... Der Knüller war das die Nachbarskinder via Football den rechten Außenpiegel unseres Autos "demontiert" haben ... (Somit wurde telefonisch ein neuer bestellt und am Montag gehts dann zur Werkstatt.)

Ich muss noch ein paar Perlentiere fädeln damit ich morgen beim Kurs einige Vorzeigemodelle hab ;) Euch einen schönen Freitagabend...

Kommentare

  1. pah - und dabei wird einem immer von allen Seiten erzählt wie pflegeleicht Orchideen wären ... jede dieser ach-so-robusten Pflanzen ist mir bis jetzt eingegangen. Seit zwei Jahren steht nun eine täuschend echte Stoff-Orchidee in meiner Gästetoilette und blüht und blüht und blüht. (Meine Mutter hat sie während meiner Abwesenheit sogar schon mal gegossen)

    Kopf hoch!
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Ich stelle meine Orchideen immer aufs Fensterbrett, es heißt ja eigentlich sie brauchen viel Licht aber keine direkte Sonneneinstrahlung, meinen Orchideen ist das anscheinend egal. Die lieben es in der Sonne zu stehen und seit sie diesen Platz eingenommen haben blühen sie auch regelmäßig.
    Aja, und gegossen werden sie definitiv nicht nach Vorschrift, dauert mir zu lange...
    Vielleicht muss man alle Regeln brechen, damit sie blühen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab auch schon ein paar Exemplare in den Tod geschickt:( Auf jeden Fall nicht zu viel gießen. Einmal die Woche langt vollkommen. Düngst Du sie auch ab und zu? Vielleicht fehlt ihnen einfach etwas Nährstoff. Ansonsten weiß ich auch nicht... Achso, Zugluft mögen sie wohl gar nicht.
    Liebe Grüße Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Meike,
    früher habe ich auch reihenwiese Orchideen zu Tode gegossen- aber dann habe ich irgendwann mal ein Podcast über Orchideenpflege gesehen. (Was es im Netz so alles gibt...). Und da meinte die erfahrene Orchideenfee, dass man Orchideen auf keinen Fall gießen soll, sondern immer im Wasserbad tauchen. Und das mache ich jetzt einmal pro Woche: Wasser in den Schrubeimer, Orchideentopf tauchen bis es nicht mehr blubbert, herausheben und abtropfen lassen, zurück in den Übertopf, fertig! Auf keinen Fall dürfen Orchideen länger im Wasser stehen, dann faulen die Wurzeln weg. Deshalb haben die speziellen Orchideenübertöpfe eine Stufe, damit der Orchideentopf oben festgehalten wird und das Wasser unten auf den Topfboden tropfen kann. Meine Orchidee steht auf der Fensterbank, bekommt viel Sonne und von unten Heizungswärme- was angeblich nicht gerade optimal sei. Aber seit ich sie tauche blüht sie wie verrückt.
    Liebe Grüße von der Blumenfee

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Meike,
    das Blütenfoto ist wunderschön!!!
    Magst Du vielleicht auch bei meiner Verlosung mitmachen? Bist herzlich eingeladen!
    von Iris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts